Haus „Fäustling“

Im großen Wohnhaus fanden auch 2021 wieder zahlreiche junge Mütter mit ihren Kindern sowie hilfsbedürftige Jugendliche Unterschlupf und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen: 109 Erw. und 232 Kinder Einige blieben mehrere Monate, andere nur kurzzeitig.

Julenka e.V. finanziert die pädagogische Förderung, die eine pensionierte Lehrerin für die Kinder im Projekt anbietet, und bereitet die zumeist bildungsfernen Sprößlinge auf die Schule vor.