Helfen

Wie können Sie helfen?

Persönliche, unentgeltliche Hilfe ist immer gern willkommen, z.B. durch Aufenthalt und Arbeit in einem der Projekte des Martin-Klubs. Dies kann im pädagogischen oder auch organisatorischen Bereich sein. Schön ist es, wenn ein Freiwilliger eigenen Talente und Ideen mitbringt, denn erfahrungsgemäß sind diese immer sehr willkommen. Für einen bis zu dreimonatigen Aufenthalt in der Ukraine wird nicht einmal ein Visum benötigt – schreiben Sie uns einfach, und wir sehen, was sich machen lässt (Kontakt).

Für finanzielle Zuwendungen sind wir sehr dankbar. Als gemeinnütziger Verein kommt Ihr Geld genau dort an, wo es benötigt wird. Da alle Mitglieder ehrenamtlich arbeiten und wir Informationsmaterialien ausschließlich aus unseren Mitgliedsbeiträgen finanzieren, können alle Spendengelder ohne jegliche Abzüge das Projekt erreichen.


Spendenbeispiele:

Für eine Spende in Höhe von 100 € wurden Nachhilfestunden für die Schüler organisiert, eine defekte Wasserleitung repariert (weshalb die Kinder über Wochen hinweg täglich viele Liter Wasser aus dem Brunnen herantragen mussten) sowie medizinische Nachsorgeuntersuchungen für eine junge Mutter im Kinderdorf finanziert.

Mehr zum Thema Spenden.

Comments are closed.